Leben in Abfällen: Georgische Hühnerfarm entsorgt hunderte Eier – Küken erobern Müllhalde

Leben in Abfällen: Georgische Hühnerfarm entsorgt hunderte Eier – Küken erobern Müllhalde
Leben in Abfällen: Georgische Hühnerfarm entsorgt hunderte Eier – Küken erobern Müllhalde (Symbolbild)
Eine georgische Hühnerfabrik hat mehrere hunderte Eier für unbrauchbar befunden und sie auf eine Müllhalde gebracht. Die Deponie wurde jedoch wider Erwarten zu einer ausgezeichneten Brutmaschine. Mitten in den Abfällen schlüpften aus den Eiern hunderte Küken und eroberten schnell die Müllkippe.

Der Vorfall ereignete sich bei Marneuli im Südosten des Kaukasus-Landes. Timur Abasow, Bürgermeister der Stadt, gab bekannt, dass einige Küken es sogar bis zum Stadtzentrum schafften. Einige Einwohner erbarmten sich der kleinen Tiere und nahmen sie mit nach Hause. Ein Video, das die Deponie zeigt, auf der es von Küken wimmelt, wurde in Georgien viral. (RIA Nowosti)

Mehr zum Thema -  Keine Eier und wenig Fleisch: 40 Millionen männliche Küken in Deutschland geschlüpft und getötet

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen