icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Touristin beim Bergklettern abgestürzt – und überlebt sechs Tage ohne Essensvorräte

Touristin beim Bergklettern abgestürzt – und überlebt sechs Tage ohne Essensvorräte
Touristin beim Bergklettern abgestürzt – und überlebt sechs Tage ohne Essensvorräte
Im Bundesstaat Queensland in Australien ist eine Touristin aus Südkorea gerettet worden, die zuvor im australischen Busch verschollen gewesen ist. Sie musste sechs Tage lang ohne Essen und warme Kleidung aushalten. Die 25-jährige Joohee Han war zuvor auf Wandertour zum Mount Tyson aufgebrochen – allein. Sie hatte vor, den Berg am 1. Juni zu erreichen.

Am 6. Juni alarmierten die beunruhigten Freunde der Koreanerin die Polizei. Militärhubschrauber, 20 Militärangehörige, 14 Freiwillige und zahlreiche Polizisten sowie Mitarbeiter der Naturreservate von Queensland nahmen an der Suche teil. Die junge Frau wurde schließlich in einem Bergpass aufgefunden, wo zuvor am 2. Juni Schreie gehört worden sind.

Mehr zum Thema- Britischer Abenteurer in Papua-Neuguinea vermisst: Er suchte nach isoliertem Volk der Yaifo

Wie sich herausstellte, hatte Han den Berg erklommen, stürzte jedoch ab und verlor das Bewusstsein. Sie kam fünf Stunden später wieder zu sich und kroch durch das Outback, bis sie den Bergpass mit einem kleinen Wasserfall erreichte. Dort wartete sie sechs Tage lang auf Hilfe – ohne Essen oder warme Kleidung, die sie in den nur zehn Grad Celsius kalten Nächten hätte warmhalten können.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen