icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Weißrussland entwickelt Drohne mit Raketenwerfer zur Panzerabwehr

Weißrussland entwickelt Drohne mit Raketenwerfer zur Panzerabwehr
Weißrussland entwickelt Drohne mit Raketenwerfer zur Panzerabwehr
Die Armee Weißrusslands hat auf dem Übungsplatz Loswido in der Region Witebsk einen einzigartigen unbemannten Flugapparat gezeigt. Das Video mit der Präsentation wurde auf YouTube veröffentlicht. Die Drohne stellt einen Panzerabwehr-Raketenwerfer mit vier Triebwerken dar und sieht wie ein konventioneller Quadrocopter mit Raketenwerfer aus. Die technischen Daten des neuen fliegenden Panzerabwehrraketenwerfers sowie Angaben zu dem Hersteller wurden nicht offenbart.

Es ist erwähnenswert, dass das Gesamtbild des Panzerabwehrraketenwerfers an den sowjetischen Einweg-Raketenwerfer RPG-26 Aglen erinnert. Die Rakete trägt einen Sprengkörper von 72,5 Millimeter Durchmesser, der in der Lage ist, 440 Millimeter Panzerung, einen Meter Stahlbeton oder anderthalb Meter Mauerwerk zu durchschlagen. Experten zufolge könnte solche Rakete die Frontfläche des US-Panzers M1 Abrams brechen.

Mehr zum ThemaErfolgreiches Übungsschießen: Russisches Atom-U-Boot feuert vier "Bulawa"-Raketen ab

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen