Krebs-Ferndiagnose über Fernsehen: Chirurg rettet junger Frau das Leben

Krebs-Ferndiagnose über Fernsehen: Chirurg rettet junger Frau das Leben
Krebs-Ferndiagnose über Fernsehen: Chirurg rettet junger Frau das Leben
Ein Arzt aus New York hat wahrlich ein Adlerauge bewiesen – und Einsatz im Namen des Hippokratischen Eides gezeigt. Er bemerkte bei einer Teilnehmerin einer Fernsehshow, die er sich gerade ansah, ein gefährliches Geschwür am Hals und spürte sie über die sozialen Medien auf, um ihr einen dringenden Arztbesuch anzuraten.

"Da sitze ich also vor dem Fernseher und sehe, dass die Dame auf dem Bildschirm ein Geschwür links an ihrer Schilddrüse hat", erzählte der Chirurg und Hals-Nasen-Ohrenarzt Erich Voigt, der in einem New Yorker Klinikum arbeitet. "Ich bin Chirurg für Kopf- und Nackenbereich und habe gelernt, auf so etwas zu achten." Der Name der jungen Frau wurde in der Reality-Show "Beachfront Bargain Hunt" jedoch an keiner Stelle erwähnt. Um ihn herauszufinden und sie zu warnen, lud er einen Videoausschnitt aus der Sendung bei Facebook hoch und fragte alle in seiner Freundesliste, ob sie die Frau mit dem Geschwür am Hals kannten. Schließlich konnte die Frau mithilfe des sozialen Netzwerkes ausfindig gemacht werden – es handelte sich um Nicole McGuinness aus North Carolina, die bereits einen Hirntumor überlebte. Sie suchte sofort einen Arzt auf und kam in Behandlung. Der Arzt und die Patientin sahen sich daraufhin in der Fernsehshow "Good Morning America" erstmals persönlich.

Mehr zum Thema-Augenlicht zum Ausdrucken: Augen-Hornhaut erstmals mit 3D-Drucker gefertigt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen