icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Neue Armbanduhr Apple Watch wird Parkinson-Symptome aufzeichnen können

Neue Armbanduhr Apple Watch wird Parkinson-Symptome aufzeichnen können
Apple Watch wird Parkinson-Symptome aufzeichnen können
Apples Smart-Uhr wird zur Echtzeit-Aufzeichnung von Parkinson-Symptomen nutzbar. Das hat der Konzern auf seiner Konferenz für Software-Entwickler WWDC 2018 bekanntgegeben. Zwei wichtige Symptome der Parkinson-Krankheit minutengenau zu überwachen und aufzuzeichnen, wird dank einer neuen Software-Schnittstelle (API) "Movement Disorder" im "ResearchKit"-Framework von Apple möglich. Dies sind Händezittern (Tremor) und Gliederzucken (Dyskinesie).

Bisher mussten Parkinson-Kranke ihren Zustand vom Physiotherapeuten prüfen lassen und auch selber detaillierte Aufzeichnungen führen, was ihnen ein Stück Lebensqualität nimmt. Dank "Movement Disorder" kann dieser Prozess in Apps automatisiert werden. Die neue Schnittstelle wird den Software-Entwicklern zur Verfügung stehen, sobald Apples neues Betriebssystem "watchOS 5" veröffentlicht wird. Mithilfe des "ResearchKit"-Frameworks und Apples Smart-Uhren konnten unter anderem Schlaf-, Autismus- und Epilepsieforschungen angestellt werden.

Mehr zum Thema - Daten sammeln auf der Piste: Apple Watch erfasst jetzt auch Winterdisziplinen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen