Polizei räumt wieder Migrantenlager in Paris

Polizei räumt wieder Migrantenlager in Paris
Die Polizei hat erneut illegale Migranten-Zeltlager in Paris geräumt. Davon seien rund 1.000 Menschen betroffen, berichtete der Radiosender Franceinfo am Montag. Bereits in der vergangenen Woche hatte die Polizei ein wildes Camp im Nordosten der Hauptstadt geräumt und rund 1.000 Menschen in feste Unterkünfte gebracht.

Über Monate hinweg hatten sich immer mehr Migranten an den Ufern zweier Kanäle im Nordosten der Kapitale angesiedelt. Die Lebensbedingungen galten dort als prekär. Anfang Mai ertrank ein Bewohner eines Zeltlagers, der laut Medienberichten betrunken ins Wasser gegangen war. (dpa)

Mehr zum Thema - Paris findet keine nachhaltige Lösung: Migranten werden in Villenviertel umgesiedelt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen