icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Chemiekonzern Bayer übernimmt Monsanto, Name verschwindet nach Kauf

Chemiekonzern Bayer übernimmt Monsanto, Name verschwindet nach Kauf
Bayer will Monsanto-Übernahme am Donnerstag abschließen
Der Deal zur Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto durch den Pharma- und Agarchemiekonzern Bayer ist nahezu perfekt. "Alle notwendigen behördlichen Freigaben zum Vollzug der Übernahme liegen vor", teilte die Bayer AG am Montag in Leverkusen mit. "Bayer wird am 7. Juni der alleinige Eigentümer der Monsanto Company", teilte das Unternehmen am Montag mit.

Der Kaufpreis liege derzeit bei 63 Milliarden Dollar. Bis dahin war die Übernahme stets auf 62,5 Milliarden Dollar (rund 54 Milliarden Euro) beziffert worden. Es ist die größte Übernahme eines deutschen Unternehmens im Ausland.

Den Namen Monsanto soll es nach der Übernahme des US-Saatgutkonzerns durch den Agarchemiekonzern Bayer nicht mehr geben. "Monsanto wird als Unternehmensname nicht fortgeführt", teilten die Leverkusener am Montagmorgen mit. "Bayer wird der Unternehmensname bleiben." Die Monsantoprodukte würden allerdings ihre Namen behalten und "Teil des Portfolios von Bayer werden", hieß es. (dpa)

Mehr zum Thema - US-Kartellbehörden genehmigen größten Deal von Bayer: Konzern darf Monsanto übernehmen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen