icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Stromausfall legt Hamburger Flughafen lahm

Stromausfall legt Hamburger Flughafen lahm
Stromausfall legt Hamburger Flughafen lahm
Nach einem Stromausfall ist am Hamburger Flughafen am Sonntag nichts mehr gegangen. Aus Sicherheitsgründen konnten seit dem Vormittag keine Flugzeuge mehr starten oder landen. Wie eine Flughafen-Sprecherin bekanntgab, sei der Stromausfall auf einen Kurzschluss zurückzuführen. Der Flughafen wurde geräumt, hunderte Passagiere mussten sich vor dem Gebäude aufhalten.

Der Stromausfall traf zunächst das Terminal 2, es lag danach im Dunkeln. Die Passagiere wurden aufgefordert, ins Terminal 1 zu wechseln, wo die Klimaanlage noch funktionierte. Dann fiel auch dort der Strom aus, die Passagiere mussten den Angaben zufolge auch diesen Bereich verlassen. Zunächst gab es keine Erklärungen dafür, warum der Flughafen so großflächig getroffen wurde. Flugzeuge, die am Vormittag noch im Anflug auf Hamburg waren, mussten umgeleitet werden. Eine Sprecherin des Flughafens Hannover bestätigte, dass bereits mehrere Maschinen in der niedersächsischen Landeshauptstadt gelandet seien. In Hamburg wurde auch die Zufahrt zum Flughafen gesperrt, weil sich die gestrandeten Passagiere vor dem Gebäude aufhalten mussten.

Nach Angaben des Flughafens gibt es dort sonntags gewöhnlich rund 200 Starts und Landungen. Der Flughafen Hamburg ist mit mehr als 17 Millionen Passagieren jährlich nach Angaben des Flughafenbetreibers der fünftgrößte in Deutschland. (dpa)

Mehr zum Thema - Mit Genehmigung Gottes: US-Fernsehprediger bittet seine Anhänger um Privatjet

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen