Polizei schießt auf Kleinbus mit Flüchtlingen in Kroatien: Zwei Kinder verletzt

Polizei schießt auf Kleinbus mit Flüchtlingen in Kroatien: Zwei Kinder verletzt
Polizei schießt auf Kleinbus mit Flüchtlingen in Kroatien: Zwei Kinder verletzt
Die kroatische Polizei hat in der Ortschaft Srb nahe der Grenze zu Bosnien-Herzegowina auf einen Kleinbus mit Flüchtlingen geschossen und dabei zwei Kinder verletzt. Das Fahrzeug war in der Nacht zum Donnerstag offenbar illegal über die Grenze gekommen, wie das Nachrichtenportal Index.hr berichtet.

Trotz mehrfacher Versuche der Polizei, das Fahrzeug anzuhalten, fuhr der Fahrer weiter. Als er eine Straßensperre durchbrach, eröffneten die Beamten das Feuer auf den Kleinbus. Wenig später stoppte der Fahrer den Wagen und lief in einen Wald. Medienberichten zufolge fand die Polizei in dem Kleinbus 29 Flüchtlinge. Zwei Kinder hatten demnach durch die Schüsse Verletzungen erlitten, die als nicht lebensbedrohlich bezeichnet wurden. Weitere Passagiere benötigten angesichts der Umstände während der Fahrt in dem völlig überfüllten Wagen ebenfalls ärztliche Hilfe. (dpa)

Mehr zum ThemaGriechische Küstenwache entdeckt Migranten auf dem Weg nach Italien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen