icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Mit Genehmigung Gottes: US-Fernsehprediger bittet seine Anhänger um Privatjet

Mit Genehmigung Gottes: US-Fernsehprediger bittet seine Anhänger um Privatjet
Mit Genehmigung Gottes: US-Fernsehprediger bittet seine Anhänger um Privatjet (Symbolbild)
Ein US-Fernsehprediger hat seine Anhänger aufgerufen, ihm zu einem Privatjet zu verhelfen. Jesse Duplantis aus dem Bundesstaat Louisiana begründete den Aufruf an seine Herde mit dem Wort Jesu: Gott habe ihm nämlich gesagt, er solle einen Jet haben – aber nicht dafür zahlen.

In der entsprechenden Videobotschaft an seine Gemeinde nannte der Geistliche auch die gewünschte Flugzeugmarke – Falcon 7X. Dafür bräuchte er 54 Millionen US-Dollar. Der Jet sollte unbedingt über drei Triebwerke verfügen, damit Jesse Duplantis jeden Ort der Welt ohne lästige Zwischenlandungen erreichen, zugleich Treibstoff sparen und die Verkündung der Frohen Botschaft auf eine neue Ebene bringen könnte. Zuvor hatte sich der TV-Prediger drei Privatflugzeuge angeschafft – allerdings gegen Geld. "Ich glaube fest daran, dass Herr Jesus Christ keinen Esel reiten würde, wenn er heute physisch auf der Erde präsent wäre. Er würde durch die ganze Welt mit einem Flugzeug fliegen", sagte Jesse Duplantis. (CBS)

Mehr zum Thema - Mit Waffen zum Gottesdienst: Prediger glorifiziert AR-15-Gewehr als Apokalypse-"Zepter"

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen