Riesenrad-Unfall: Kind kommt in Indien auf Messegelände ums Leben [verstörende Bilder]

Riesenrad-Unfall: Kind kommt in Indien auf Messegelände ums Leben [verstörende Bilder]
Riesenrad-Unfall: Kind kommt in Indien auf Messegelände ums Leben (Symbolbild)
Bei einem Riesenrad-Unfall im indischen Anantapur starb ein junges Mädchen, mindestens sechs andere Fahrgäste, davon drei Kinder, zogen sich Verletzungen zu. Der Betreiber des Riesenrades wurde nach dem Unfall festgenommen. Er wird der fahrlässigen Tötung beschuldigt.

Das Unglück ereignete sich am vergangenen Sonntagabend im Rahmen der Messe "Robo Animals Exhibition" auf dem Messegelände der Stadt Anantapur. Bei laufendem Betrieb stürzte eine Passagierkabine zu Boden, nachdem sich ein Haltebolzen gelöst hatte. Der Betreiber der Attraktion wurde von einem wütenden Mob angegriffen: Sie warfen ihm vor, von losen Bolzen gewusst, aber das Risiko für seine Fahrgäste trotzdem in Kauf genommen zu haben. Die Polizei griff ein und nahm den Mann fest. Die verstörenden Videos sind von umstehenden Besuchern aufgenommen und in sozialen Netzwerken veröffentlicht worden.

Mehr zum Thema - Tödlicher Jahrmarkt-Horror: Sitze lösen sich während der Fahrt aus "Fireball"-Karussell

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen