icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Höllische Glut: NASA-Kamera schmilzt beim Start von "Falcon 9"-Rakete – Aufnahmen unbeschädigt

Höllische Glut: NASA-Kamera schmilzt beim Start von "Falcon 9"-Rakete – Aufnahmen unbeschädigt
Höllische Glut: NASA-Kamera schmilzt beim Start von "Falcon 9"-Rakete – Aufnahmen unbeschädigt
Am 22. Mai hat der erfahrene Fotograf Bill Ingalls, der bereits seit 30 Jahren für die Raumfahrtbehörde NASA arbeitet, einen routinemäßigen Start einer "Falcon 9"-Rakete des US-Raumfahrtunternehmens SpaceX gefilmt – bis etwas schiefgelaufen ist. Eine von insgesamt sechs Kameras wurde plötzlich von Flammen erfasst, die die Rakete beim Abheben ausgelöst hatte – ihre Speicherkarte blieb nur durch einen glücklichen Zufall unversehrt und offenbarte später den Augenblick ihres Niedergangs.

Ironischerweise soll die "geschmolzene Kamera" am weitesten von allen Aufnahmegeräten – etwa 400 Meter – von der Grenze des Raketenstartplatzes entfernt aufgestellt worden sein, erklärte Ingalls in einem offiziellen Statement auf der NASA-Webseite. Ihm zufolge habe beim Start zuerst das umliegende Gewächs Feuer gefangen, wodurch sich die Flammen blitzschnell auf die Umgebung ausgebreitet hätten.

Mehr zum Thema - In Flammen gehüllt: GoPro-Kamera überlebt in Lavastrom und filmt ihn

Die Fotos des geschmolzenen Geräts haben in den sozialen Netzwerken rasant verbreitet. Nun soll es voraussichtlich im NASA-Hauptsitz in Washington für Zuschauer ausgestellt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen