Europa-Park Rust öffnet nach Großbrand wie gewohnt

Europa-Park Rust öffnet nach Großbrand wie gewohnt
Europa-Park Rust öffnet nach Großbrand wie gewohnt
Der Großbrand im Europa-Park Rust ist gelöscht. Am Sonntagmorgen wurden nach Angaben der Polizei noch letzte Glutnester gelöscht und die betroffenen Bereiche aufgeräumt. Die Brandursache und die Höhe des Schadens waren aber noch unklar. Sachverständige nahmen am Morgen ihre Ermittlungen auf.

Trotz des Großbrandes hat der Europa-Park am Sonntag wie gewohnt um 9.00 Uhr seine Tore für Besucher geöffnet. Auch die ARD-Sendung "Immer wieder sonntags" könne wie geplant stattfinden, so ein Sprecher des Parks am Sonntagmorgen. Die Themenbereiche Skandinavien und Holland stehen demnach aber vorerst nicht zur Verfügung.

In einer Lagerhalle auf der Anlage war am Samstagabend ein Feuer ausgebrochen. Rund 500 Kräfte von Feuerwehr, THW und Polizei waren im Einsatz, um den Brand zu bekämpfen und die Besucher in Sicherheit zu bringen. Drei Feuerwehrleute wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Besucher oder Mitarbeiter des Parks wurden ersten Angaben zufolge nicht verletzt. (dpa)

Mehr zum Thema - Gestrandet in luftigen Höhen: Fahrgeschäft in Japan geht kaputt - 64 Menschen sitzen fest

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen