icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

US-Bürger verlässt Gefängnis in Venezuela nach zwei Jahren Haft

US-Bürger verlässt Gefängnis in Venezuela nach zwei Jahren Haft
US-Bürger verlässt Gefängnis in Venezuela nach zwei Jahren Haft
Nach fast zwei Jahren Haft im Gefängnis des venezolanischen Geheimdienstes ist ein US-Bürger freigelassen worden. Das bestätigten die Behörden in den USA und in Venezuela am Samstag. Nach seiner Rückkehr in die Vereinigten Staaten wurde Joshua Holt am Abend von US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus empfangen.

Der Mann war im Jahr 2016 nach Venezuela gereist, um zu heiraten. Der frühere mormonische Missionar aus dem US-Bundesstaat Utah hatte seine Freundin Tamara Belén Caleño im Internet kennengelernt. Nach der Hochzeit wollte das Paar gemeinsam in die USA ziehen. Bei einer Razzia in der Wohnung des Paares wurden später allerdings Schusswaffen, Munition, ein Sprengsatz und detaillierte Karten der Hauptstadt Caracas entdeckt. Joshua Holt wurde wegen Terrorismus und Spionage festgenommen und fast zwei Jahre im Geheimdienstgefängnis Helicoide inhaftiert. Die US-Regierung bezeichnete ihn als Geisel der venezolanischen Führung. (dpa)

Mehr zum Thema - Venezuelas Präsident erklärt US-Geschäftsträger zur unerwünschten Person

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen