MI6 will mit neuer TV-Werbung mehr Frauen und Angehörige ethnischer Minderheiten für sich gewinnen

MI6 will mit neuer TV-Werbung mehr Frauen und Angehörige ethnischer Minderheiten für sich gewinnen
MI6 will mit neuer TV-Werbung mehr Frauen und Angehörige ethnischer Minderheiten für sich gewinnen
Der britische Auslandsgeheimdienst Secret Intelligence Service (SIS), besser bekannt unter dem Namen MI6, hat zum ersten Mal in seiner Geschichte einen TV-Werbespot gedreht, der darauf abzielt, neue Mitarbeiter aus dem Milieu ethnischer Minderheiten und Familienmütter zu locken. Damit erhofft sich der Geheimdienst, seine Belegschaft mit vielfältigeren und "emotional intelligenteren" neuen Spionen zu stärken.

Die Werbung zeigt eine schwarze Mutter mit ihrem Kind, beide zusammen beobachten einen Hai in einem Aquarium. "Andere zu verstehen hilft Ihnen, Dinge anders zu betrachten. Man entdeckt eine Welt jenseits seiner eigenen", heißt es dazu in dem Spot und dieser endet mit dem Slogan: "MI6 - Insgeheim sind wir genauso wie Sie".

Die Personalchefin des Geheimdienstes, die lediglich als "Emily" vorgestellt wird, begründete die Entscheidung zu der neuen Kampagne damit, dass sich der MI6-Personalbestand bisher nur zu acht Prozent aus Angehörigen solcher Minderheiten zusammensetze, erklärt die Nachrichtenagentur Bloomberg. Zu den Arbeitsanforderungen für Bewerber zählen vor allem emotionale Intelligenz, geistige Schärfe und Integrität. Bis 2021 plant der MI6, insgesamt 800 neue Mitarbeiter einzustellen.

Mehr zum Thema -  Die britische Regierung und ihre Geheimdienste: Meister der Desinformation

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen