Paradies für Frau Holle: 18 Tonnen Federn auf US-Autobahn

Paradies für Frau Holle: 18 Tonnen Federn auf US-Autobahn
Paradies für Frau Holle: 18 Tonnen Federn auf US-Autobahn (Symbolbild)
Geteert und dann auch noch gefedert: Nach einem Unfall auf einer Autobahn bei Tacoma im US-Staat Washington hat ein Lastwagen seine komplette Ladung von knapp 18 Tonnen Hühnerfedern verloren. Wie die Polizei nach Angaben des Senders Fox News am Mittwoch berichtete, war der Fahrer des Sattelschleppers am Lenkrad eingeschlafen.

Den Bergungsteams stand ein hartes Stück Arbeit bevor, trotz weicher und leichter Federn auf dem Asphalt. "Einer unserer Experten hat nachgerechnet - 40 000 Pfund Hühnerfedern sind etwa 18 Millionen Federn, und die wiegen genauso viel wie 40 000 Pfund Ziegel", hieß es. (dpa)

Mehr zum ThemaEntlaufene Wasserbüffel auf Autobahn: Stundenlanger Einsatz, Verkehr gestoppt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen