icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Fliegerbombe in Dresden gefunden: 8.700 Menschen betroffen, Evakuierung verzögert sich

Fliegerbombe in Dresden gefunden: 8.700 Menschen betroffen, Evakuierung verzögert sich
Fliegerbombe in Dresden gefunden: 8.700 Menschen betroffen, Evakuierung verzögert sich (Symbolbild)
Bei Bauarbeiten in Dresden ist am Dienstagabend eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die vor der Entschärfung nötigen Evakuierungen verzögerten sich aber am frühen Mittwochmorgen. "Aufgrund der umfangreichen Evakuierungsmaßnahmen konnte die avisierte Zeitschiene nicht eingehalten werden", schrieb die Polizei auf Twitter.

Der fünf Zentner schwere Blindgänger englischer Bauart sollte ursprünglich noch in der Nacht entschärft werden. Rund 8.700 Menschen waren von der Evakuierung betroffen. Das betroffene Gebiet liegt mitten in der Innenstadt unweit des Hauptbahnhofs. In der Nähe des Fundorts liegen laut Polizei ein Seniorenheim, ein Pflegeheim und eine Kleingartenanlage, verschiedene Geschäfte sowie eine Berufsschule, eine Kita und mehrere Betriebe.

Mehr zum ThemaBlindgänger aus Zweitem Weltkrieg führt zu Evakuierung in italienischer Stadt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen