Mindestens sechs Tote bei Selbstmordanschlag in Somalia

Mindestens sechs Tote bei Selbstmordanschlag in Somalia
Mindestens sechs Tote bei Selbstmordanschlag in Somalia (Symbolbild)
Bei einem Selbstmordanschlag in Somalia sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Ein Attentäter habe sein Auto neben einem Militärfahrzeug in Afgoye bei Mogadischu in die Luft gesprengt und mindestens fünf Soldaten mit in den Tod gerissen, teilte ein hochrangiges Mitglied der Streitkräfte am Dienstag mit. Die Terrormiliz al-Shabaab reklamierte den Anschlag in dem Radiosender Andalus für sich und erklärte, zwölf Soldaten getötet zu haben.

Die mit al-Qaida verbündeten sunnitischen Fundamentalisten kämpfen in Somalia seit Jahren für einen sogenannten Gottesstaat. Bei Anschlägen und Angriffen haben sie Tausende Menschen getötet. In dem verarmten Land am Horn von Afrika schließen viele junge Männer den Extremisten aus finanziellen Gründen an. Eine 22.000 Mann starke Truppe der Afrikanischen Union (AU) unterstützt die somalischen Streitkräfte im Kampf gegen die Terrormiliz. (dpa)

Mehr zum Thema - Über 200 Kindersoldaten kommen im Südsudan frei

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen