Vorsicht bei Vulkanausbrüchen: Lava-Spritzer verletzen Mann auf Hawaii

Vorsicht bei Vulkanausbrüchen: Lava-Spritzer verletzen Mann auf Hawaii
Vorsicht bei Vulkanausbrüchen: Lava-Spritzer verletzen Mann auf Hawaii (Archivbild)
Im US-Urlaubsparadies Hawaii gibt es ein erstes Opfer des ausbrechenden Vulkans Kilauea. Der Einwohner der Ortschaft Pahoa hat eine schwere Verletzung durch Lava-Spritzer erlitten. Nach Angaben des Fernsehsenders „Hawaii News Now“ befand sich der Mann auf dem Balkon im dritten Stock seines Hauses, als glühend heiße Flüssigkeit auf seinem Unterschenkel landete. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Seit Wochen gibt die Erde auf der zu den USA gehörenden Inselgruppe Hawaii keine Ruhe. Nach einer Serie von Erdbeben und Eruptionen des Vulkans Kilauea seit Ende April haben Lavaströme Dutzende Gebäude zerstört. Der Kilauea gilt als einer der aktivsten Vulkane der Welt. Auf den Hawaii-Inseln leben etwa 1,5 Millionen Menschen. Laut Vulkanwarte gibt es dort sechs aktive Vulkane. (RIA Nowosti/dpa)

Mehr zum Thema - Aliens hinter dem Vulkanausbruch auf Hawaii? UFO-Jäger entdecken mysteriöses Flugobjekt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen