icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Engländerin versteckt bei Verkehrskontrolle Kokain im Mund - und stirbt an den Folgen

Engländerin versteckt bei Verkehrskontrolle Kokain im Mund - und stirbt an den Folgen
Engländerin versteckt bei Verkehrskontrolle Kokain im Mund - und stirbt an den Folgen (Symbolbild)
Als die Polizei in der englischen Stadt Kirkby ein Auto gestoppt hatte, in dem die 19-jährige Georgia Cassidy und ihr Freund saßen, hatte diese auf den ersten Blick nichts Illegales finden können. Wenig später bekam die Britin jedoch einen heftigen Anfall und starb nach drei Tagen im Aintree Hospital in Liverpool. Wie sich herausstellte, hatte Cassidy bei der Polizeikontrolle Kokain im Mund versteckt und starb daraufhin infolge der Toxizität der Droge.

Die Britin war davor in einem Schönheitssalon als Kosmetikerin tätig, berichtete die Zeitung Metro. Ein Gerichtsmediziner, der die Verstorbene untersuchte, erklärte der Familie, es gäbe keinen Anhaltspunkt dafür, dass die Frau irgendeine Verbindung zu Drogen gehabt hätte. Der Polizei zufolge sei ein Mann wegen des Verdachts auf Aufbewahrung und Verkauf von Suchtgift verhaftet worden.

Mehr zum ThemaSchmuggler mit Goldbarren im Enddarm auf Sri Lanka erwischt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen