Alles im grünen Bereich: Bezirk in Estland führt Flagge mit Cannabisblatt ein

Alles im grünen Bereich: Bezirk in Estland führt Flagge mit Cannabisblatt ein
Alles im grünen Bereich: Bezirk in Estland führt Flagge mit Cannabisblatt ein
Eine Kommunalverwaltung in Estland hat eine Flagge als Symbol des dazugehörigen Bezirkes eingeführt, die eine Abbildung eines Cannabisblattes enthält. Dies geschah, nachdem Teilnehmer einer Online-Umfrage mit überwältigender Mehrheit dafür gestimmt hatten. Der Name der Region Kanepi im südöstlichen Estland leitet sich von "kanep" ab, dem estnischen Wort für Marihuana und Hanf, das dort vor mehr als 150 Jahren zu Stoffen, Öl und Seilen verarbeitet wurde.

Der Bedarf für eine neue Flagge entstand, nachdem mehrere verschiedene kleine Regierungsgebiete zum Bezirk Kanepi verschmolzen worden waren. 

Im Rahmen einer Online-Umfrage im Januar 2018 stimmten über 12.000 Personen für die Flagge mit dem darauf abgebildeten Cannabis-Symbol, obwohl die Bevölkerungzahl des ländlichen Gebietes und des Dorfes Kanepi nur 5.000 Einwohner beträgt. Danach stimmten neun Ratsmitglieder für die Einführung der Cannabis-Flagge ab, acht Mitglieder waren dagegen. Der Drogenverkauf in Estland ist illegal. Der Besitz und die Verwendung von Marihuana für den persönlichen Gebrauch sind eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldstrafe bestraft werden kann.

Mehr zum Thema - "Legal und limitiert": Ritter Sport löst mit neuer Hanf-Edition Hype aus