Nach sieben mageren Jahren: Familie findet Safe im eigenen Garten, übergibt diesen an Nachbarn

Nach sieben mageren Jahren: Familie findet Safe im eigenen Garten, übergibt diesen an Nachbarn
Nach sieben mageren Jahren: Familie findet Safe im eigenen Garten, übergibt diesen an Nachbarn (Symbolbild)
Matthew Emanuel und dessen Ehefrau haben auf ihrem gemeinsamen Grundstück im US-Bundesstaat New York einen eingegrabenen Safe mit Geld und Schmuckstücken entdeckt, dessen Inhalt über 10.000 US-Dollar wert war. Da Hirsche die eingepflanzten Thujen, die ihr Grundstück abgrenzen sollten, zerstört hatten, hat das Paar Landschaftsgärtner beauftragt, die beschädigten Bäume auszugraben, um sie durch Bambusbäume zu ersetzen. Die Arbeiter entdeckten dabei den Safe und holten diesen an die Erdoberfläche.

Als die Metallbox während der Ausgrabung zum Vorschein kam, dachte der Grundstückbesitzer zunächst, es handele sich um eine Art Stromkasten. Plötzlich sah er ein Einstellrad und verstand, dass man einen Safe gefunden hatte. Nach dem Öffnen entdeckte er einige Geldscheine, die nass und verklumpt waren. Die trockenen waren immerhin 16.300 US-Dollar wert. Außerdem fand das Paar eine Notiz mit der Adresse ihrer Nachbarn, die sie gleich darauf besuchten und fragten, ob sie jemals ausgeraubt worden wären. Diese bestätigten, dass ein Dieb ihre Wertsachen vor sieben Jahren zur Weihnachtszeit gestohlen hatte. Sowohl die Nachbarn als auch die Polizei gingen davon aus, dass der Safe für immer verloren wäre. Daraufhin übergab das Paar den gefundenen Schatz an die glücklichen Nachbarn.

Mehr zum ThemaKnochen von einem der ersten Bischöfe Roms in britischer Mülltonne entdeckt