US-Bauunternehmen ersetzt Papier durch Tablets und spart 1,8 Millionen US-Dollar

US-Bauunternehmen ersetzt Papier durch Tablets und spart 1,8 Millionen US-Dollar
US-Bauunternehmen ersetzt Papier durch Tablets und spart 1,8 Millionen US-Dollar (Symbolbild)
Ein US-amerikanisches Bauunternehmen hält mit dem digitalisierten Zeitalter Schritt und zieht daraus erhebliche Vorteile. Das Unternehmen Rogers-O'Brien mit Sitz in Dallas teilte mit, es habe Papier durch Tablets ersetzt und dadurch 1,8 Millionen US-Dollar und 55.000 Arbeitsstunden gespart. Dies berichtet das Nachrichtenportal Business Insider.

Die Bauentwürfe sollen auf einen Cloud-Speicher übertragen worden sein. Dadurch bekomme jeder Mitarbeiter sofortigen Zugang zur modernsten Version der Entwürfe. Sollte ein Architekt oder Ingenieur Änderungen an dem Entwurf vornehmen, sieht man das sofort, auch während der Bauarbeiten. Früher habe man jedes Mal ins Büro zurückkehren müssen, um die Entwürfe auf Papier anzusehen, jetzt bestehe diese Notwendigkeit nicht mehr. Ein solcher Wechsel zu fortschrittlicheren Technologien soll bei jedem Projekt bis zu sieben Prozent an Kosten gespart haben.

Mehr zum Thema - Brückeneinsturz Miami: Ingenieure entdeckten am Unglückstag Riss - Und taten nichts

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen