icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Studie: Touristen sind für acht Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich

Studie: Touristen sind für acht Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich
Studie: Reisen umweltschädlicher als angenommen, für 8 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich (Symbolbild)
Manchmal lohnt es sich, zu Hause zu bleiben: Wie die Studie eines Forscherteams der Universität Sydney gezeigt hat, ist der globale Tourismus für acht Prozent des weltweiten Kohlendioxid-Ausstoßes verantwortlich. Die Wissenschaftler zogen für ihre Untersuchung umfassende Daten aus 189 Ländern heran. Den Ergebnissen zufolge führen US-Amerikaner das Ranking an und hinterlassen beim Reisen den größten CO2-Fußabdruck. Danach folgen Reisende aus China, Deutschland, Indien und Mexiko.

Für den rapiden Anstieg der CO2-Emissionen sind größtenteils Flugreisen verantwortlich. Die Flugindustrie macht zwei Prozent aller vom Menschen erzeugten CO2-Ausstöße aus und würde auf dem zwölften Platz der Liste landen, wenn sie ein Land wäre. Wie die International Air Transport Association berichtet, könnte sich die Anzahl aller Flugpassagiere bis 2036 fast verdoppeln und 7,8 Milliarden Passagiere pro Jahr betragen. Wie Projektleiterin Arunima Malik erklärt, entwickelt sich der Tourismus schneller als viele andere Wirtschaftszweige und wird jährlich um circa vier Prozent ansteigen. Deswegen ist es notwendig, das Reisen nachhaltig zu gestalten und, wo es möglich ist, auf Flugreisen und Kreuzfahrten zu verzichten.

Mehr zum Thema - Angeblich zu lax: 17 Bundesstaaten verklagen US-Regierung wegen Umweltregeln für Autos

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen