Panik nach Schuss an Brüsseler Bahnhof - Täter auf der Flucht

Panik nach Schuss an Brüsseler Bahnhof - Täter auf der Flucht
Panik nach Schuss an Brüsseler Bahnhof - Täter auf der Flucht
Ein Mann hat an einem Brüsseler Fernbahnhof mit einer Waffe auf den Boden geschossen und damit Panik ausgelöst. Aus Kamerabildern gehe hervor, dass er am späten Mittwochnachmittag im Südbahnhof der belgischen Hauptstadt einen Schuss abgefeuert habe, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Verletzt wurde demnach niemand. Der Verdächtige war auch am Donnerstag noch auf der Flucht.

Zum Hintergrund der Tat gebe es bislang keine Erkenntnisse, sagte eine Sprecherin der Brüsseler Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund lägen nicht vor. Innenminister Jan Jambon sagte am Mittwochabend im Fernsehsender VRT, der Verdächtige sei identifiziert worden und habe keine Verbindung zum Terrorismus, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga berichtete. (dpa)

Mehr zum ThemaSchüsse am Youtube-Hauptquartier in Kalifornien - Mehrere Verletzte

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen