Grand Canyon in Miniatur: Neuseeländischer Farmer entdeckt riesigen Bodenriss auf Grundstück

Grand Canyon in Miniatur: Neuseeländischer Farmer entdeckt riesigen Bodenriss auf Grundstück
Grand Canyon in Miniatur: Neuseeländischer Farmer entdeckt riesigen Bodenriss auf Grundstück
Auf einer neuseeländischen Farm bei der Ortschaft Rotorua auf der Nordinsel hat sich ein riesiger Bodenriss gebildet. Die Spalte ist 20 Meter tief, 20 Meter breit und gut 180 Meter lang. Das entspricht in etwa einem sechsstöckigen Haus und zwei Fußballfeldern. Die Einheimischen haben die neue Sehenswürdigkeit auf "Tomo" getauft.

Wie der Farm-Verwalter Colin Tremain gegenüber dem Fernsehsender RTmitteilte, dürfte der Bodenriss am 30. April entstanden sein. Dem Bodeneinbruch waren mehrtägige Regenfälle vorausgegangen. Nun möchte der neuseeländische Landwirt die Spalte umzäunen, um mögliche Unfälle zu verhindern. Das war bereits der neunte Bodenriss auf der Farm in den letzten Jahren.    

Mehr zum Thema - Boden in Kenia geht auseinander: Medien spekulieren über Auseinanderdriften Afrikas

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen