icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Erste Feuerwehren werden mit Beatmungsmasken für Haustiere ausgerüstet

Erste Feuerwehren werden mit Beatmungsmasken für Haustiere ausgerüstet
Erste Feuerwehren werden mit Beatmungsmasken für Haustiere ausgerüstet (Symbolbild)
Wenn die Feuerwehr ausrückt, geht es nicht nur um Menschenleben. Die Einsatzkräfte müssen häufig auch Haustiere retten, die eine Rauchvergiftung erlitten haben. Deshalb rüsten erste Feuerwehren auf: Die Retter im niedersächsischen Delmenhorst beispielsweise haben Beatmungsmasken extra für Haustiere in drei Größen angeschafft - passend für Dogge, Hamster und Wellensittich.

In den USA gibt es die "Pet Oxygen Masks" schon seit langem. Die Delmenhorster sind nach Angaben von Feuerwehrsprecher Holger Klein-Dietz mit die ersten in Deutschland, die das Set im Einsatz haben. Seit Anfang des Jahres vertreibt ein deutsches Unternehmen dieses hierzulande. "Die Brände haben sich verändert", erläutert der Experte: Wegen der vielen Kunststoffgegenstände in den Wohnungen und der dichteren Fenster entstehe viel mehr Rauch. "Die Beatmungsmasken für den Menschen funktionieren bei Tieren nicht. Das dichtet nicht richtig ab", so Holger Klein-Dietz. Die für die Tiere seien aus einem flexiblen Material, das sich der Tierschnauze anpasse. (dpa)

Mehr zum Thema - Gasalarm in Unibibliothek in Australien: 600 Menschen müssen Gebäude wegen fauler Frucht verlassen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen