Russischer Geheimdienst FSB nimmt fünf IS-Mitglieder fest - Terroranschläge in Russland geplant

Russischer Geheimdienst FSB nimmt fünf IS-Mitglieder fest - Terroranschläge in Russland geplant
Russischer Geheimdienst FSB nimmt fünf IS-Mitglieder fest - Terroranschläge in Russland geplant (Archivbild)
Der russische FSB hat am Donnerstag und Freitag fünf Angehörige der Terrororganisation "Islamischer Staat" in Jaroslawl festgenommen. Laut Angaben des Geheimdienstes wurden dadurch geplante Terrorattentate auf russischem Staatsgebiet vereitelt, wie die Nachrichtenagentur RIA Nowosti mitteilte.

Dem FSB zufolge seien die Aktivitäten der Terroristen unter anderem aus dem Ausland koordiniert worden. Im Laufe der Durchsuchungen beschlagnahmten die Sicherheitskräfte selbstgebaute Sprengkörper, explosive Stoffe sowie Schusswaffen und Munition. Die Namen der Festgenommenen blieben im Interesse der Ermittlung geheim. Eine Strafsache nach dem Artikel "Terrorismus" wurde eingeleitet.

Mehr zum Thema - FSB-Chef: Russische Dienste konnten im Jahr 2018 sechs Terroranschläge vereiteln

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen