Snacks kann man nie genug haben: Diebe stehlen in Moskau drei Tonnen Pistazien

Snacks kann man nie genug haben: Diebe stehlen in Moskau drei Tonnen Pistazien
Snacks kann man nie genug haben: Diebe stehlen in Moskau drei Tonnen Pistazien (Symbolbild)
Aus einer Lagerhalle im Süden der russischen Hauptstadt Moskau sind Pistazien gestohlen worden. Erstaunlich war die Menge des entwendeten Knabberzeugs: Die Diebe brachten drei Tonnen Pistazien im Wert von umgerechnet 30.000 Euro in ihren Besitz.

Nach Angaben der Polizei wurde der Diebstahl am 2. Mai begangen. Der Geschäftsführer des Unternehmens kontaktierte die Polizei und berichtete, dass Unbekannte das Schloss der Lagerhalle aufgebrochen und die Nüsse gestohlen hätten. Das ist nicht das erste Mal, dass in Russland große Mengen an Lebensmitteln entwendet werden. So wurden letztes Jahr im Gebiet Magadan zwei Verstecke mit sechs Tonnen Lachskaviar entdeckt.

Mehr zum Thema - Russische Polizei entdeckt zwei Verstecke mit sechs Tonnen Kaviar

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen