Erster elektronischer Ausweis Afghanistans geht an Präsident Ghani

Erster elektronischer Ausweis Afghanistans geht an Präsident Ghani
Nach Jahren des Streits um die Einführung eines elektronischen Personalausweises hat Afghanistan nun das erste Dokument ausgegeben - an Präsident Aschraf Ghani. Das Fernsehen übertrug die feierliche Übergabe an den Staatschef am Donnerstag live. Mit dem elektronischen Ausweis will das vom Aufstand radikalislamischer Extremisten gezeichnete Land das Fälschen von Dokumenten erschweren, wie Ghani sagte.

Die elektronische Version des Ausweises enthält unter anderem Angaben zur Nationalität, der Religion und der ethnischen Zugehörigkeit. Gerade der letzte Punkte hatte eine große emotionale Debatte ausgelöst und die Spannungen zwischen Vertretern der vielen ethnischen Gruppen im Parlament erhöht. Dadurch verzögerte sich die Einführung des elektronischen Ausweises um Jahre.

Mehr zum Thema - Mindestens elf Menschen bei Angriff auf Militärkonvoi in Afghanistan getötet

Schon für den Wahltermin im Oktober sollte mit dem neuen biometrischen Dokument der Wahlbetrug eingedämmt werden, doch bis dahin werden nicht alle Wähler damit ausgestattet sein. Dafür werden weiter die bisherigen Papierausweise ausgegeben. (dpa)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen