Venezuela und Panama nehmen Flugverbindungen wieder auf

Venezuela und Panama nehmen Flugverbindungen wieder auf
Venezuela und Panama nehmen Flugverbindungen wieder auf (Archivbild)
Die panamaische Fluggesellschaft "Copa Airlines" fliegt seit dem 1. Mai den Internationalen Flughafen Maiquetía bei Caracas wieder an. Nach einer fast zwei Monate langen Pause landete dort am Dienstag eine Maschine aus Panama-Stadt. Die Airport-Leitung und die Fluggesellschaft teilten das per Twitter mit.

Copa Airlines zeigte sich sehr erfreut über die Wiederaufnahme der Route. Auch die Leitung des venezolanischen Airports freute sich darüber: "Wir haben einen Flug von Copa Airlines aus Panama empfangen. Willkommen in Venezuela. Wir sind eines der weltweit schönsten Ziele. Eine Eingangstür zu Südamerika!"

Auslöser der diplomatischen Krise zwischen den beiden lateinamerikanischen Staaten waren Sanktionen gewesen, die Panama im Kampf gegen Geldwäsche gegen den venezolanischen Staatschef Nicolás Maduro und andere hochrangige Regierungsvertreter verhängt hatte. Als Reaktion setzte die Regierung in Caracas die Wirtschafts- und Finanzbeziehungen zu dem zentralamerikanischen Land für 90 Tage aus und rief ihren Botschafter zurück. Von den Gegenmaßnahmen waren 20 Persönlichkeiten in Panama betroffen sowie fast 100 Unternehmen. In der vergangenen Woche vereinbarten Caracas und Panama-Stadt, ihre Botschafter wieder ins andere Land zu schicken und die Flugverbindungen zwischen beiden Staaten wiederaufzunehmen. (RIA Nowosti/dpa)

Mehr zum Thema - Venezuela legt Wirtschaftsbeziehungen zu Panama auf Eis

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen