Huthi-Rebellen feuern Raketen in Richtung Saudi-Arabien

Huthi-Rebellen feuern Raketen in Richtung Saudi-Arabien
Nach einem saudisch geführten Luftangriff in der Nähe der Beerdigung des Huthi-Anführers Saleh al-Sammad steigt Rauch auf
Huthi-Rebellen im Jemen haben mehrere Raketen in Richtung des benachbarten Saudi-Arabien geschossen. Der Huthi-nahe TV-Sender Al-Masirah berichtete, dass acht Raketen auf die saudische Region Dschisan abgefeuert wurden. Dem saudischen Militär zufolge handelte es sich um vier Geschosse, die alle abgefangen worden seien. Sie seien absichtlich in Richtung von bewohnten Gebieten geschossen worden.

Die Angriffe fanden nur wenige Stunden nach der Trauerfeier für einen getöteten Huthi-Anführer statt. Saleh al-Sammad war Mitte April bei einem Luftangriff der saudisch geführten Militärkoalition getötet worden. Das Bündnis unterstützt die international anerkannte Regierung des Jemens im Kampf gegen die Aufständischen, die weite Teile im Norden des Landes sowie Hauptstadt Sanaa kontrollieren. (dpa)

Mehr zum Thema - Saudische Luftschläge im Jemen treffen Hochzeitsgesellschaft und töten mindestens 20 Menschen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen