Chinese schluckt 20-Zentimeter Metallstift bei Wette und lebt damit für ein Jahr

Chinese schluckt 20-Zentimeter Metallstift bei Wette und lebt damit für ein Jahr
Chinese schluckt bei Wette Metallstift und lässt ihn erst ein Jahr später entfernen (Symbolfoto)
Ein Mann aus der südchinesischen Stadt Chengdu ließ sich einen Metallstift aus seinem Magen entfernen, den er letztes Jahr bei einer Trinkwette geschluckt hatte. Um Schmerzen zu vermeiden, versteckte er den 20 Zentimeter langen Stift im Plastikgehäuse eines Kugelschreibers. Für sein erfolgreiches Experiment bekam der Chinese von seinen Trinkfreunden 5.000 Yuan, die ungefähr 650 Euro entsprechen.

Wie die Zeitung China Morning Post berichtet, hatte der Mann keine Beschwerden, beschloss aber dennoch, ein Jahr nach dem Vorfall einen Arzt aufzusuchen. Wie die Röntgenbilder bestätigten, war der Stift noch immer in seinem Magen und hat seine Magenwand durchstochen. Die Ärzte brauchten 1,5 Stunden, um ihn zu entfernen. Der Eingriff kostete den Chinesen 20.000 Yuan – also vier Mal so viel, wie er bei der Wette gewonnen hatte.

Mehr zum Thema - Tödlicher Kuss: Amerikanerin übergibt inhaftiertem Freund Drogen auf romantische Art und er stirbt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen