Von wegen Crème de la Crème: Spanische Politikerin soll Kosmetikwaren gestohlen haben - Rücktritt

Von wegen Crème de la Crème: Spanische Politikerin soll Kosmetikwaren gestohlen haben - Rücktritt
Crème de la Crème: Spanische Politikerin soll Kosmetikwaren gestohlen haben, Rücktritt folgt
Cristina Cifuentes, die Präsidentin der spanischen Nationalregierung, ist am 25. April zurückgetreten, nachdem ihr vorgeworfen wurde, im Jahr 2011 Kosmetikwaren gestohlen zu haben. Auf einem vor kurzem aufgetauchten Video sieht man, wie die Politikerin im Hinterzimmer eines Supermarktes ihre Tasche öffnet und deren Inhalt einem Sicherheitsmann zeigt. Wie die Zeitung El Pais berichtet, soll Cifuentes damals zwei Anti-Aging-Cremes gestohlen haben.

Das Sicherheitspersonal habe die Politikerin nicht erkannt und forderte sie auf, die Waren zurückzugeben. Sie bestand jedoch darauf, dass die Cremes ihr gehörten und sie diese bereits vorher in der Tasche liegen hatte. Die Polizeibeamten haben die 53-Jährige nicht verhaftet, da sie ihr mutmaßliches Diebesgut schließlich bezahlte.

Erst vor kurzem wurden Vorwürfe laut, wonach sie ihren Studienabschluss gefälscht haben soll und nicht alle erforderlichen Prüfungen abgelegt hatte.

Mehr zum Thema - Für ihr Leben gern bei IKEA: Deutsche Familienbande raubt Möbelriesen mit Kinderwagen aus

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen