Suche nach Heilkräutern endet mit Schatzfund: Chinesische Bauern finden 400 Kilo Münzen

Suche nach Heilkräutern endet mit Schatzfund: Chinesische Bauern finden 400 Kilo Münzen
Suche nach Heilkräutern endet mit Schatzfund: Chinesische Bauern finden 400 Kilo Münzen (Symbolbild)
Einwohner eines chinesischen Dorfes in der Provinz Hebei haben einen tönernen Behälter mit gut 400 Kilogramm kupfernen Münzen entdeckt. Experten datierten den Fund auf die Zeiten der Song-Dynastie, die das Land von 960 bis 1279 regiert hatte.

Die Bauern stießen auf den Schatz zufällig, als sie nach Knollen einer Heilpflanze suchten, um daraus traditionelle Arzneimittel zuzubereiten. Insgesamt wurden im Tonbehälter 20 unterschiedliche Münzenarten gezählt. Die meisten davon sind gut erhalten und bestehen aus Kupfer. Experten datieren einige Geldstücke auf die Zeiten der Han-Dynastie, das heißt, sie können von 206 vor Christus bis 220 nach Christus im Umlauf gewesen sein. Der Fund hat einen großen wissenschaftlichen Wert. (TASS)

Mehr zum Thema - Japanische Archäologen entdecken Hunderttausende alte Münzen