Flughafen-Zöllner stellten 2017 mehr als 7.000 Kilo Drogen sicher

Flughafen-Zöllner stellten 2017 mehr als 7.000 Kilo Drogen sicher
Flughafen-Zöllner stellten 2017 mehr als 7.000 Kilo Drogen sicher
Zöllner haben im vergangenen Jahr am Frankfurter Flughafen mehr als 7.000 Kilogramm Rauschgift sichergestellt. Dabei wurden auch 57 Drogenkuriere vorläufig festgenommen, wie Albrecht Vieth, Leiter des Hauptzollamts Frankfurt, am Dienstag mitteilte.

Mit mehr als 5.800 beschlagnahmten Kilogramm machte die Kaudroge Khat den weitaus größten Teil der gefundenen Drogen aus. Zusätzlich wurden unter anderem 94 Kilogramm Kokain, 4 Kilogramm Heroin und 307 Kilogramm Haschisch und Marihuana beschlagnahmt.

Mehr zum Thema -  Saurer Apfel: US-Amerikanerin soll am Flughafen 500 Dollar für undeklariertes Obst zahlen

Die Zollmitarbeiter waren auch erfolgreich im Kampf gegen Produktpiraterie. Die knapp 550.000 beschlagnahmten Plagiate hatten einen Gesamtwert von rund 18,7 Millionen Euro. Neben gefälschten Markenuhren, Kleidung, Sonnenbrillen und Mobiltelefonen wurden auch mehr als 278.000 gefälschte Tabletten und Ampullen bei fast 600 Kontrollen sichergestellt. (dpa)