Auktionshaus versteigert Titanic-Speisekarte für gut 114.000 Euro

Auktionshaus versteigert Titanic-Speisekarte für gut 114.000 Euro
Auktionshaus versteigert Titanic-Speisekarte für gut 114.000 Euro (Archivbild)
Die Speisekarte des ersten Mittagessens auf der Titanic ist bei einer Versteigerung in Großbritannien für 100.000 Pfund oder umgerechnet gut 114.000 Euro unter den Hammer gekommen. Der britische Sammler, der das vergilbte Verzeichnis erstand, wollte anonym bleiben.

Das Mittagessen fand am 2. April 1912, dem ersten Tag der Probefahrten statt. Mit den Gerichten, darunter Consommé Mirrette, Lachs, Lamm, Blumenkohl, Pudding Sans Souci und Kaffee, wurden die Schiffsoffiziere verköstigt. Der Zweite Offizier Charles Lightoller nahm die Speisekarte mit und übergab sie vor der Abfahrt am 10. April an seine Frau. Als das Schiff am 15. April 2012 unterging, konnte sich Charles Lightoller retten. Der Titanic-Überlebende starb im Jahr 1952. (Lenta.ru)       

Mehr zum Thema - Auktionshaus versteigert Brief eines "Titanic"-Opfers für rekordmäßige 141.000 Euro