Chinese ohne Arme und Beine verdient Geld mit Online-Spielen - 80.000 Zuschauer pro Stunde

Chinese ohne Arme und Beine verdient Geld mit Online-Spielen - 80.000 Zuschauer pro Stunde
80.000 Zuschauer pro Stunde: Chinese ohne Arme und Beine verdient Geld mit Online-Spielen (Symbolbild)
Yuan Lidong ist ohne Arme und Beine zur Welt gekommen. Das hinderte ihn aber nicht daran, zu einem der populärsten Online-Streamern aufzusteigen. Innerhalb von lediglich sieben Jahren schaffte es der behinderte Computerspieler, auf Chinas beliebtester Live-Streaming-Plattform Quanmin mehr als 130.000 Fans für sich zu gewinnen.

Der 32-jährige Mann handhabt die Maus und die Tastatur mit Essstäbchen. Seine Fans kennen ihn unter dem Nutzernamen "Chopstick bro". Sich selbst bezeichnet er als "Delfinmann". Die Einschaltquoten des Streamers belaufen sich auf 80.000 Zuschauern pro Stunde. Das somit verdiente Geld ermöglicht es Yuan Lidong, seine Familie zu ernähren. Allein mit der monatlichen Staatsrente in Höhe von 25 Euro könnte er seinen Lebensunterhalt nicht bestreiten. (The Sun)

Mehr zum Thema - Guinness-Buch der Rekorde: Chinesische E-Sportler gewinnen 9,1 Millionen US-Dollar