icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Natalie Portman bleibt Preisverleihung aus Protest gegen Benjamin Netanjahu fern

Natalie Portman bleibt Preisverleihung aus Protest gegen Benjamin Netanjahu fern
Natalie Portman bleibt Preisverleihung aus Protest gegen Benjamin Netanjahu fern
Hollywood-Star Natalie Portman hat ihren Verzicht auf eine prestigeträchtige Preisverleihung in Jerusalem mit Kritik an der Regierung Israels begründet. Sie habe den Eindruck vermeiden wollen, dass sie den als Redner geladenen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu unterstütze, erklärte die Schauspielerin am Samstagmorgen auf Instagram.

In Natalie Portmans Mitteilung heißt es: "Wie viele Israelis und Juden in aller Welt kann ich kritisch zur Führung Israels stehen, ohne die gesamte Nation boykottieren zu wollen." Israel sei als Rückzugsraum für jene gegründet worden, die vor dem Holocaust flohen, so die Schauspielerin. "Aber die Misshandlung all jener, die heute unter Gräueltaten leiden, entspricht nicht meinen jüdischen Werten. Weil ich mich um Israel sorge, muss ich gegen Gewalt, Korruption, Ungleichheit und Machtmissbrauch aufstehen."

Die in Israel geborene Schauspielerin sollte Ende Juni mit dem Genesis-Preis 2018 ausgezeichnet werden, der auch als "jüdischer Nobelpreis" bezeichnet wird. Er ehrt Menschen, die durch ihre Leistung inspirieren und sich für jüdische Menschen und Werte engagieren. (dpa)

Mehr zum Thema - "Wir brauchen sie hier" - Israel zieht Kampfflugzeuge von Manöver mit US-Luftwaffe in Alaska ab

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen