Putins neues Auto verunglückt – Industrieminister sehr zufrieden

Putins neues Auto verunglückt – Industrieminister sehr zufrieden
Putins neues Auto verunglückt – Industrieminister sehr zufrieden
Die Limousinen, die im Rahmen des Projekts "Kortege" für höchste Amtsträger Russlands entwickelt wurden, werden noch in diesem Jahr einsatzbereit sein, teilte der russische Minister für Industrie und Handel, Denis Manturow, mit. Das Fahrzeug habe die vor Kurzem erforderlichen Crashtests erfolgreich absolviert.

"Die Technologien und das Know-How, die wir im Rahmen dieses Projekts entwickelt haben, sind effektiv. Die Experten werden im Herbst während der Moskauer Internationalen Automobil-Messe die Möglichkeit haben, sich damit vertraut zu machen", erklärte Manturow. Die Fahrzeuge sollen bis Ende April ausgeliefert werden. Hoffentlich werde der russische Präsident bald dieses Fahrzeug benutzen, so Manturow.

Mehr zum Thema - Russischer Industrieminister enthüllt Preis von Putins Limousine

Medienberichten zufolge sollen bereits 14 Kortege-Wagen an den Kreml übergeben worden sein. Im nächsten Jahr werden die ersten Fahrzeuge der Serie auch zum Verkauf angeboten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen