icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Vorsicht ist besser als Nachsicht: W-Lan "Fernzünder" löst Massenevakuation in US-Fitnessstudio aus

Vorsicht ist besser als Nachsicht: W-Lan "Fernzünder" löst Massenevakuation in US-Fitnessstudio aus
Vorsicht ist besser als Nachsicht: W-Lan "Fernzünder" löst Massenevakuation in US-Fitnessstudio aus (Symbolbild)
Ein WiFi-Netzwerk im US-amerikanischen Bundesstaat Michigan, das "Fernzünder" als Namen hatte, hat für eine Massenevakuation und einen Polizeieinsatz in einem Fitnessstudio gesorgt. Daraufhin blieb das Fitnesscenter für einige Stunden geschlossen.

Die Polizei wurde alarmiert, nachdem ein Besucher des Fitnessstudios "Planet Fitness" in der US-amerikanischen Gemeinde Saginaw Township sein Training unterbrochen hatte, um mit seinem Handy online zu gehen. Eines der zugänglichen W-Lan-Netzwerke zog seine Aufmerksamkeit auf sich - weil es "Fernzünder" (engl. remote detonator) hieß. Der Besucher informierte sofort den Manager, der seinerseits auf Nummer Sicher ging und die Polizei rief. Die Sicherheitsbeamten setzten einen Bombenspürhund vor Ort ein und durchsuchten die Räumlichkeiten, fanden aber nichts Verdächtiges. Das Fitnesscenter blieb wegen des Fehlalarms etwa drei Stunden geschlossen.

Mehr zum Thema - Eltern nennen ihren Sohn "Jihad" - Französisches Gericht ordnet Änderung des Namens an

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen