Größte Black-Lives-Matter-Seite auf Facebook erweist sich als Fake – Weißer Mann steckt dahinter

Größte Black-Lives-Matter-Seite auf Facebook erweist sich als Fake – Weißer Mann steckt dahinter
Größte Black-Lives-Matter-Seite auf Facebook erweist sich als Fake – Weißer Mann steckt dahinter
Die größte Facebook-Webseite der internationalen Bewegung Black Lives Matter, die gegen Gewalt gegen Schwarze kämpft, hat sich als Fake erwiesen. Dahinter soll ein weißer Australier gesteckt haben. Dabei hat der gefälschte Account über 100.000 US-Dollar eingebracht.

Die Facebook-Webseite, die doppelt so viel Follower wie ein offizieller Account der Bewegung hat, soll große Spenden angezogen haben. Nach Angaben von ABC News flossen diese Spenden dann teilweise auf Auslandskonten in Australien. Der gefälschte Account wurde im Jahr 2016 erstellt und hatte etwa 700.000 Follower. Ein hochrangiger Mitarbeiter der australischen Gewerkschaft National Union of Workers, der angeblich eine Verbindung zu der gefälschten Webseite hatte, wurde daraufhin suspendiert.

Mehr zum Thema - "Es war mein Fehler" – Facebook-Chef räumt seine Verantwortung ein und entschuldigt sich