Spaniens Regierungschef will Justizentscheidungen zum Fall Puigdemont respektieren

Spaniens Regierungschef will Justizentscheidungen zum Fall Puigdemont respektieren
Spaniens Regierungschef will Justizentscheidungen zum Fall Puigdemont respektieren
Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy hat angekündigt, alle juristischen Entscheidungen im Fall des katalanischen Ex-Präsidenten Carles Puigdemont zu respektieren. "Ich habe immer gesagt und wiederhole jetzt, dass die Justizentscheidungen zu achten und zu befolgen sind", sagte der Politiker am Samstag auf dem Parteitag seiner konservativen Volkspartei (PP) in Sevilla.

Das Oberlandesgericht Schleswig-Holstein hatte zuvor den spanischen Hauptvorwurf der Rebellion fallen gelassen und den flüchtigen katalanischen Separatisten unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt. "Ich habe darüber noch nicht mit Bundeskanzlerin Angela Merkel gesprochen und habe das auch nicht vor", betonte Mariano Rajoy auf Fragen von Journalisten. Über dieses Thema müssten nun allein die zuständigen Gerichte in Spanien und Deutschland entscheiden. (dpa)

Mehr zum Thema - Carles Puigdemont spricht in Berlin nach Haftentlassung

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen