Puigdemont aus Gefängnis entlassen

Puigdemont aus Gefängnis entlassen
Puigdemont aus Gefängnis entlassen
Der ehemalige katalonische Regionalpräsident Carles Puigdemont ist unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt worden. Er verließ am Freitag die Justizvollzugsanstalt Neumünster, darf Deutschland aber nicht verlassen. Puigdemont muss jeden Wechsel des Aufenthaltsortes mitteilen. Außerdem muss der frühere katalanische Regionalpräsident wöchentlich er bei der Polizei in Neumünster erscheinen.

Zuvor hatte der Generalstaatsanwalt von Schleswig-Holstein die sofortige Entlassung des früheren katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont aus der Justizvollzugsanstalt Neumünster verfügt. Diese Anordnung sei um 11.14 Uhr ergangen, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Der ehemalige katalonische Regionalpräsident habe dem Generalstaatsanwalt die Leistung einer Sicherheit in Höhe von 75.000 Euro nachgewiesen. (dpa)

Mehr zum ThemaPuigdemont siegt vor deutschem Gericht: Nur Vorwurf der Untreue anerkannt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen