Saudi-Arabien: Überwachung des Ehepartners per Handy künftig per Gesetz verboten

Saudi-Arabien: Überwachung des Ehepartners per Handy künftig per Gesetz verboten
Saudi-Arabien: Überwachung des Ehepartners per Handy künftig per Gesetz verboten (Symbolbild)
Die Regierung Saudi-Arabiens hat am Montag ein Gesetz in Kraft gesetzt, das es Ehepartnern künftig verbietet, die Mobiltelefone ihrer Angetrauten zu kontrollieren. Ein Verstoß gegen das Gesetz ist mit bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe bedroht. Die Regelung soll "die Moral von Einzelpersonen, die der Gesellschaft und die Privatsphäre schützen".

"Verheiratete Personen, die ihren Partner ausspionieren wollen, sollten sich dies lieber zweimal überlegen. Handlungen dieser Art könnten sie 500.000 Saudi-Riyals [umgerechnet sind es etwa 108.000 Euro] kosten sowie ein Jahr Gefängnis zur Folge haben", heißt es in einer Aussendung des saudischen Informationsministeriums. Das Gesetz entstand als Reaktion auf den Anstieg von Fällen der Erpressung, Untreue und Verleumdung. Saudi-Arabien ist eines der führenden Länder bezüglich der Nutzung mobiler Anwendungen und sozialer Netzwerke. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Mehrheit der User unter 25 Jahre alt ist und die Menschen ihre Freizeit häufig im Internet verbringen.

Mehr zum ThemaSaudischer Kronprinz: Frauen können selbst über ihre Kleidung entscheiden

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen