Schändung der Eucharistie? Drohne liefert Monstranz während Ostermesse in Brasilien zum Altar

Schändung der Eucharistie? Drohne liefert Monstranz während Ostermesse in Brasilien zum Altar
Eine katholische Kirche in Brasilien wollte sich als besonders fortschrittlich und innovativ gerieren, indem sie während der Ostermesse das Allerheiligste mithilfe einer Drohne zum Altar liefern ließ. Während die Anwesenden dieser vermeintlich pfiffigen Idee Beifall zollten, reagierten andere Geistliche und Gläubige mit Empörung.

Das Video, das in der Kirche São Geraldo Magela im brasilianischen Erzbistum Sorocaba aufgenommen wurde, zeigt, wie eine Drohne durch die Türen fliegt und die Monstranz mit der konsekrierten Hostie für die Eucharistiefeier zum Altar liefert. Die Gemeinde bejubelte die Drohne und applaudierte, als das Gerät durch die Kirche flog. Die experimentelle Lieferung sorgte aber für Kritik vonseiten konservativer Priester und Internet-Nutzer, die die Neuerung als "Schändung der Eucharistie" beschrieben. Das Fachportal ACI Prensa berichtete, dass der zuständige Erzbischof Julio Endi Akamine bereits informiert sei und die notwendigen Maßnahmen ergriffen habe, dass so etwas nicht noch einmal passiert.

Mehr zum Thema -  "Ich lasse Jesus nicht sterben": Zuschauer will Christi Kreuzigung in Osteraufführung verhindern