Anti-Apartheidskämpferin Winnie Mandela nach langer Krankheit tot

Anti-Apartheidskämpferin Winnie Mandela nach langer Krankheit tot
Anti-Apartheidskämpferin Winnie Mandela nach langer Krankheit tot (Arhivbild)
Winnie Mandela, die Ex-Frau des südafrikanischen Freiheitskämpfers Nelson Mandela, ist tot. Die prominente Aktivistin gegen die Apartheid starb im Alter von 81 Jahren nach langer Krankheit im Krankenhaus Netcare Milpark in Johannesburg, wie ihre Familie am Montag mitteilte. Zu Recht sei Winnie Mandela als "Mutter der Nation" bekannt geworden, hieß es darin.

Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela selbst war bereits 2013 gestorben. Er hatte Südafrika als erster schwarzer Präsident von 1994 bis 1999 regiert.

Winnie Mandela war seit Jahresbeginn mehrfach in einer Klinik behandelt und wieder entlassen worden, wie die Familie weiter mitteilte. "Sie verstarb friedlich in den frühen Stunden des Montagnachmittags, umgeben von ihrer Familie und geliebten Menschen", hieß es weiter.

Als Symbolfigur des Anti-Apartheid-Kampfes in Südafrika hatte die Tochter eines Lehrers mehr als vier Jahrzehnte lang Politik und Schlagzeilen gemacht. (dpa)

Mehr zum Thema - Kohls Waffenhandel mit Südafrika: Belastende Unterlagen aufgetaucht