Goldgräberstimmung auf Grace Mugabes Farm: Simbabwes einst mächtigste Frau leidet unter Willkür

Goldgräberstimmung auf Grace Mugabes Farm: Simbabwes einst mächtigste Frau leidet unter Willkür
Goldgräberstimmung auf Grace Mugabes Farm: Simbabwes einst mächtigste Frau leidet unter Willkür
Die frühere First Lady von Simbabwe Grace Mugabe kämpft nun vergeblich gegen illegale Arbeiter, die auf ihrer Farm in Mazowe nach Gold suchen. Die Glücksritter behaupten, von einem anonymen Chinesen angeheuert worden zu sein. Die Frau des Ex-Präsidenten Robert Mugabe sieht politische Gründe hinter der Willkür.

Nach Angaben der örtlichen Zeitung News Day rodeten die Eindringlinge auf der Farm zahlreiche Zitrusbäume und zerstörten viele Bewässerungsanlagen. Grace Mugabe habe die Männer gebeten, ihr Grundstück zu verlassen, und Häme über sich ergehen lassen müssen. So riefen die Männer der Frau von Robert Mugabe zu, dass sie keine Macht mehr habe. Sie würden ihr Grundstück verlassen, wenn sie ihnen Arbeit verschaffen würde. Die einst mächtigste Frau des Landes ging zur Polizei und zeigte die illegalen Aktivitäten an. Grace Mugabe gab die Zahl der Eindringlinge mit ungefähr 400 an. (News Daily)

Mehr zum Thema - Simbabwe kürt erste "Miss Albino" - 85 Dollar als Preisgeld

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen