Reisebus verunglückt in Bayern: Ein Todesopfer und rund 20 Verletzte

Reisebus verunglückt in Bayern: Ein Todesopfer und rund 20 Verletzte
Reisebus verunglückt in Bayern: Ein Todesopfer und rund 20 Verletzte (Symbolbild)
Ein vollbesetzter Reisebus ist auf einer Autobahn in Bayern nahe Aschaffenburg verunglückt. Das Fahrzeug fuhr in der Nacht zum Samstag nahe der Landesgrenze zu Hessen auf einen mit Glas beladenen Lastwagen auf. Feuerwehr und Rettungskräfte eilten mit einem Großaufgebot zur Unglücksstelle auf der Autobahn 3. Auch ein Rettungshubschrauber war in der Luft.

"Der Fahrer und sein Beifahrer wurden schwer verletzt. Mehr als 20 Fahrgäste erlitten leichtere Blessuren", sagte ein Sprecher der Polizei. Der Lkw-Fahrer sei mit dem Schrecken davongekommen. "Die Bergung dauert bis in den Morgen", sagte der Sprecher. Später wurde von einem Todesopfer und 18 Verletzten berichtet. Drei von ihnen hätten demnach schwere Verletzungen erlitten. Die A3 war zwischen den Anschlussstellen Waldaschaff und Weibersbrunn in Richtung Nürnberg bis 7:45 Uhr komplett gesperrt. (dpa)

Mehr zum Thema - Bus verunglückt auf Alpenpass in Österreich: Rund 30 Verletzte, zwei von ihnen schwer

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen