icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Bräutigam über 100 Jahre alt: Zwei US-Amerikanerinnen heiraten Baum, damit dieser nicht gefällt wird

Bräutigam über 100 Jahre alt: Zwei US-Amerikanerinnen heiraten Baum, damit dieser nicht gefällt wird
Bräutigam 100 Jahre alt: Zwei US-Amerikanerinnen heiraten Baum, damit dieser nicht gefällt wird (Symbolbild)
Bizarre Hochzeitsfeier in den USA: Da die Stadtverwaltung der Stadt Fort Myers in Florida einen gigantischen Feigenbaum in deren zentralem Park fällen wollte, haben zwei US-Amerikanerinnen kurzerhand beschlossen, das Gewächs zu heiraten und auf diese Weise zu retten. Der über 100 Jahre alte Baum hätte gefällt werden müssen, da seine zu großen Wurzeln auf ein benachbartes Grundstück überzugreifen drohen. Die zwei Frauen haben den Baum nun bei einer Zeremonie vor 50 Menschen geheiratet.

Die US-Amerikanerinnen Karen Cooper und Dana Foglesong haben den Feigenbaum ganz in Weiß geheiratet, wie es sich gehört. Sie boten ihren Gästen eine riesige Torte mit dem Bild des Feigenbaums und der Aufschrift "Higher Love" (zu Deutsch: "Höhere Liebe") an. Es scheint, als sei die Zeremonie nicht umsonst abgehalten worden: Wie die Sprecherin der Stadt Staphanie Schaffer mitgeteilt hat, soll der Feigenbaum auch weiterhin erhalten bleiben. Karen Cooper ist dennoch besorgt, dass der Baum gefällt werden könnte: "Wenn sie ihn fällen, werde ich eine Witwe sein", erzählte sie gegenüber News-Press.

Mehr zum ThemaVermählungen bereits in 17 Ländern: Frauen und Männer heiraten Bäume

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen